Vom 10.-11. November fand die 6. Internationale Fairtrade Towns Conference in Poznan / Polen statt. 147 Teilnehmer aus 25 Ländern trafen zusammen, um sich auszutauschen, um zu beraten und um sich kennenzulernen. Es war meine 4. Konferenz, an der ich teilnahm.  Die vorherigen Konferenzen fanden in London, Brüssel, Lyon, Bonn und Malmö statt.

Wir waren diesmal eine große Delegation aus Deutschland; aus der Geschäftsstelle von TransFair reisten mit: Aneta Rzany (Buchhaltung), Katrin Reincke (Kampagne Fairtrade Towns), Maike Schliebs (Kampagne Fairtrade Schools) und ich. Zudem unser Fairtrade Towns-Botschafter Hendrik Meisel, Fairy Lady Fleurance Laroppe und Peter Weichardt aus Saarbrücken, Alexis Schwartz aus Rostock, Vertreterinnen aus Magdeburg, Freiburg und Mannheim, sowie Silvia Hesse und Marion Köthe aus Hannover, die mit den anderen beteiligten Partnern aus drei Ländern das EU-finanzierte Projekt „Aware & fair“ vorstellten.

Projekt „Aware & fair“
Aufgrund seiner partnerschaftlich angelegten Projektmaßnahmen ist das Projekt vorbildhaft für die weltweite Fairtrade Towns Kampagne. Antragsteller ist die Stadt Hannover; ihre Partner sind ihre Partnerstädte Stadt Blantyre / Malawi, Stadt Poznan / Polen; die weiteren Städtepartner Stadt Miskolc / Ungarn und Stadt Litomerice / Tschechien sowie The Polish Fair Trade Association und TransFair e.V..  Unter uns Partnern hat sich bereits mehr als eine reine Arbeitsatmosphäre entwickelt. Auch wenn die EU-Förderung im März ausläuft, wird es weitergehen. Idee ist, einen gleichnamigen Verein zu gründen, um weiterhin Ziele des Projektes umzusetzen, wie Stärkung der Partnerschaften.  Ein anderer Aspekt ist die verstärkte Verwendung von fair gehandelten Produkten wie Fairtrade-Partnerschaftstee, -reis  oder – zucker aus Malawi in allen beteiligten Städten.
Ein weiteres Ziel des Projektes ist, dass alle beteiligten Städte Fairtrade Town werden sollen. Hannover und Litomerice sind es bereits – Poznan wurde am 10.11.2012 ausgezeichnet.

Poznan – erste Fairtrade Town in Polen
In der festlichen Atmosphäre des Rathauses durften wir der Auszeichnung von Poznan als erster Fairtrade Town in Polen beiwohnen. Nach beeindruckenden klassischen Musikdarbietungen nahm der Oberbürgermeister sichtlich stolz die Auszeichnungsurkunde von Tadeusz Makulski von der Polish Fair Trade Association entgegen. Eine Besonderheit im Rahmen der Auszeichnung war zudem der Auftakt der weltweiten Kampagne der FTAO „Fair Trade Beyond 2015“, die Kommunen dazu aufruft, sich für eine gerechtere und nachhaltigere Welt, für Fairen Handel und für Partnerschaften auf Augenhöhe einzusetzen. In Poznan wurde dazu die weltweit erste Deklaration vom Oberbürgermeister der Stadt Poznan, von Harriet Lamb von Fairtrade International, Rudi Dalvai von WFTO, Bruce Crowther vom FIG Tree Garstang sowie allen Teilnehmer der Konferenz unterschrieben.

Viel Input
An den beiden Tagen der Konferenz fanden zahlreiche Vorträge, Inputs und Workshops statt, so dass es zum Teil schwer war, sich zu entscheiden, welcher Inhalt am allerwichtigsten ist. Alle Teilnehmer, die ich sprach, waren ebenso wie ich begeistert von der Vielfalt und Tiefe der Angebote. Besonders hervorzuheben sind sicherlich die Beiträge von Produzentenvertretern wie von SEBRAE aus Brasilien oder Preda von den Philippinen.

Workshop zu Fairtrade-Schools und Universities
„Am Samstag fand ein Workshop zu Fairtrade-Schools und Fairtrade-Universities statt, an dem meine Kollegin Maike Schliebs teilnahm. Mittlerweile gibt es bereits über 1.600 Fairtrade-Schools weltweit, u.a. in UK, Finnland, Australien und Neuseeland. Die Gruppe beschloss, sich in Zukunft regelmäßig über die jeweiligen Aktivitäten auszutauschen. Auch wurde über gemeinsame Aktionen, wie der Austausch zwischen Fairtrade-Schools, gesprochen. Hier wird in Zukunft vieles möglich sein!

Wie geht es international mit der Kampagne Fairtrade Towns weiter?
In Bezug auf die weltweite Kampagne Fairtrade Towns wurde vereinbart, dass Bruce Crowther weiterhin internationaler Ansprechpartner sein soll, auch wenn er in Kürze bei der Fairtrade Foundation in Großbritannien aufhören wird. Die nächsten Konferenzen werden 2013 in Oslo sowie 2014 in Japan stattfinden. Weltweit gibt es mittlerweile 1147 fairtrade Towns in 24 Ländern.

Insgesamt war es eine großartige und bereichernde Konferenz mit vielen neuen Eindrücken, Ideen und wunderbaren Menschen, die wir kennengelernt haben.