Heute ging es richtig los, denn Hannes Jaenicke kam zum ersten Drehtag dazu. Das Filmteam bereitet nicht nur denVideo-Clip für den Banana-Fairday am 26. September vor. Es dreht auch eine fünfteilige Dokumentation zum Fairen Handel, die 2015 auf Arte ausgestrahlt werden soll. Und die tragende Verbindung zwischen Bananen aus Peru bis hin zu Reis aus Thailand ist Hannes Jaenicke. Er unterstützt Fairtrade schon seit langer Zeit und jetzt endlich konnte er Berufliches mit seinem privaten Engagement für Fairtrade verbinden.

2:2 in Juans Küche

Verkürzt erzählt will Hannes Jaenicke mit eigenen Augen sehen, wie der Faire Handel funktioniert und will die Gesichter hinter den Produkten kennenlernen. Dabei trifft er Juan Aquino Vilges, ein fünfzigjähriger Bananenbauer aus der Associacion Acprobocea. Er zeigt und erklärt Hannes die Hintergründe der krummen aber bio und fairen Dinger.

Claudia Brück mit Kamerateam

Beim Filmdreh für Arte und den BANANA FAIRDAY am 26. September 2014

Filmaufnahmen sind ja immer etwas langwieriger, sodass ich diesmal die Chance hatte, mit Juans Frau in der Küche zu sitzen und gemeinsam das WM-Spiel Deutschland gegen Ghana anzuschauen. Gemeinsam mit Juans Kindern, den Nachbarn und zwei Mitgliedern der Directiva haben wir gefiebert und uns über eine fehlende Abwehr gewundert und Miros Salto gefreut. Auch wenn Peru bei dieser WM nicht mitspielt – wie schon die 32 Jahre vorher auch nicht – ist es doch ein fußballbegeistertes Land und alle fiebern mit.

Zu Juan werden wir am Montag zurückkehren und dann werde ich auch weiter berichten.