Am Montag, den 06. März bin ich mit Rosemary, Annika und Paula nach Moers gefahren. Wir wurden am Hermann-Gemeiner-Berufskolleg herzlichst empfangen und Rosemary hat sich sehr über ein persönliches Willkommensschild gefreut.

Das Schülercafé der Schule wurde umfunktioniert zu einem kleinen Hörsaal, welcher sehr schön dekoriert und mit vielen fairen Snacks ausgestattet war. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr aufmerksam und wirkten interessiert. Auch die Schulleitung und die Presse waren da. Zur Einführung hat die Schulleiterin Frau Zimmermann-Schubert eine herzliche Willkommensrede gehalten und hat in die Thematik von Fairtrade an der Schule eingeführt. Danach haben die Schüler stolz ihre Fairtrade-Projekte vorgestellt. Anschließend hat Rosemary von ihrem Leben und ihrer Arbeit in Kenia bei der Panda-Flowers-Rosenfarm berichtet. Die Schülerinnen und Schüler hörten aufmerksam zu und es gab viele Rückfragen.

Danach hat uns die Schulleitung und ein Teil des Lehrerkollegiums zum Mittagessen in der Schule eingeladen. Es gab ein faires Curry mit Wirsing und Kartoffeln aus der Region. Rosemary hat sich sehr gefreut und war sehr angetan von der deutschen Küche. Während des Essens hatten wir Zeit für einen persönlichen Austausch mit dem Lehrerkollegium.

Zusammenfassend war es ein anstrengender, aber auch sehr aufregender und schöner Tag! Das Hermann-Gemeiner-Berufskolleg ist eine sehr engagierte Schule, die mit viel Hingabe versucht den fairen Handel in der Schule zu integrieren und die sich sichtlich über den Besuch von Rosemary gefreut hat!