Ganz nach dem Motto fanden Anfang November zwei Weinseminare zum Thema „Nachhaltige und Biologische Weinkultur“ in Hamburg und Köln statt. Organisiert wurden die beiden Veranstaltungen vom chilenischen und Fairtrade-zertifizierten Weingut Emiliana Oragnic Vineyards, eines der größeren Weingüter in Chile, gelegen in der Region um Santiago de Chile.

Emiliana 2

Die beiden Weinseminare gaben mir die Möglichkeiten ein paar Gesichter hinter den Weinen persönlich kennen zu lernen und vor allem mehr über Emiliana und die Philosophie zu erfahren. Das Weingut hat das Ziel „eine harmonische Balance zwischen der Produktion von Weinen von bestmöglicher Qualität und dem Respekt vor der Natur zu schaffen“. Was Emiliana besonders charakterisiert, ist, dass nachhaltiges Wirtschaften mit ökologischer, sozialer und ökonomischer Verantwortung auch in größerem Maßstab funktionieren kann. Ökologisch betrachtet hat sich Emiliana dem biologischen und biodynamischen Weinanbau verpflichtet. Bio-Anbau – ja das ist mir in der Tat bekannt aber was ist biodynamisch?

 

Als Leihe höre ich gespannt Álvaro Espinoza Durán zu, Consulting Winemaker, dem die Leidenschaft für biodynamischen Anbau in den Augen ablesbar ist. Voller Stolz und Selbstverständlichkeit bringt er uns näher,  wie  nach dem Mondkalender gepflanzt, geerntet und weiterverarbeitet wird, dass zwischen den Reben bunte Blumen und Kräuter wachsen, um die Biodiversität der Natur zu bewahren. Homöopathische Kräuter werden dem natürlichen Dünger hinzugefügt und am Rande der Anbauflächen stehen Hühnerställe auf Rädern. Warum das, fragt man sich? Hühner, Gänse und Vögel, die überall zu finden sind – regulieren auf natürlichem Wege die für Weinreben gefährlichen Insekten. Der Kreislauf der Natur funktioniert also in vollen Zügen.

15

Mobiler Hühnerstall

8

Biodiversiät im Weinanbau

 

 

 

 

 

 

 

 

Das allein finde ich schon ein sehr faszinierendes Konzept. Aber auch der Umgang mit den Arbeitern ist lobenswert. Neben der Verwendung der Fairtrade Prämie für die Sanierung von Sanitäranlagen in Schulen, dem Bau eines Sport- und Veranstaltungsplatzes oder der Errichtung von Räumlichkeiten für Pflege- und medizinische Maßnahmen, kommen den Arbeitern, den dazugehörigen Familien und Gemeinden viele weitere Aspekte zu Gute. Auf dem Weingut werden die Arbeiter geschult wie man biologisch Gemüse anbaut, dazu stehen ihnen Ackerflächen zur Verfügung. So kann eine gesunde Ernährung für die Familien ermöglicht werden. Zusätzlich werden Mitarbeiter ausgebildet um Olivenöl, Honig, medizinische Kräuter und Produkte aus Alpaka Wolle herzustellen – eine Möglichkeit, um in eigenen Kleinbetrieben zusätzliches Einkommen zu generieren. Zudem bietet Emiliana seinen Mitarbeiter und deren Kindern Stipendien für Weiterbildungen und Universitätsbesuche an.

SONY DSC3

 

 

 

 

 

 

Ich könnte noch viele andere Aspekte loben, die Emiliana verwirklicht hat – man sieht, ich bin sehr beeindruckt: Ein wirklich rundes Konzept. Bei einer Weinprobe im Anschluss an verschiedene Vorträge (u.a. Weinjournalist Jürgen Mathäß), durfte ich dann in den Genuss der Weine von Emiliana kommen. Vom Einsteigerwein der im deutschen Lebensmitteleinzelhandel zu finden ist, bis hin zum Premiumweinen im Fachhandel – die Weine und die Philosophie dahinter bekommen alle ein „sehr empfehlenswert“ von mir.

 


Fakten zu Emiliana :

  • Gegründet 1986
  • Anbaugebiete: Casablanca Valley, Maipo Valley, Cachapoal Valley, Colchagua Valley, Bio Bio Valley
  • Emiliana produziert unter anderem die Fairtrade Weine Elemental und Adobe
  • Emiliana bewirtschaft insgesamt 1374 Hektar Rebfläche (842 davon in Firmenbesitz, 532 im Besitz von Vertragswinzern). Jeder Hektar ist biozertifiziert und 768 Hektar zudem biodynamisch.
Homöopathischer Düngemittelzusatz

Homöopathischer Düngemittelzusatz

16

Artenvielfalt

Emiliana 3

Emiliana-Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vinedos Organicos Emiliana

Artenvielfalt

Supply Chain Managerin / Fairtrade Carbon Credits / Klima / Honig / Wein / Reis / Bananen