Bäume pflanzen mit Craig und dem Greenteam
Geschrieben von

Bäume pflanzen mit Craig und dem Greenteam

Craig ist ein weißer Kenianer in der dritten Generation und der „grünste“ unter den Blumenfarmern. Seine Leidenschaft für ein funktionierendes Ökosystem am Naivashasee ist physisch spürbar. Er hat vor zwei Jahren die Farm landeinwärts verlegt, um dem See mehr Schutzraum zu verschaffen  und forstet nun das komplette Gelände mit Bäumen und Pflanzen auf. Viele Hektar […]

Von Hydrokultur und Tröpfchenbewässerung
Geschrieben von

Von Hydrokultur und Tröpfchenbewässerung

Der Blumenanbau schafft vorrangig viele Arbeitsplätze in Kenia, aber auch in Äthiopien, Tansania, Simbabwe. Meist liegen die Blumen-Plantagen in Gegenden, in denen es sonst kaum Alternativen gibt. Ein Vorurteil ist, dass die Gewächshäuser wertvollen Ackerboden in Anspruch nehmen. Dies stimmt nicht, weil die Rosen auf Hydrokulturen angelegt werden. Dies geschieht auf unfruchtbaren Boden. Dies ist […]

„Fairtrade a journey of transformation“…
Geschrieben von

„Fairtrade a journey of transformation“…

…. auf 2500 m Höhe am Fuße des Mount Kenias – dies war die Beschreibung von Enock Shayna des Joint Body-Präsidenten (gemeinsam der Ibis und Siraji Farmen von Finlay)! Die beiden Farmen haben insgesamt rund 2.200 Arbeiter, zwei Drittel sind festangestellt, die Hälfte sind Frauen. In 4 Jahren im Fairtrade-System sind 416.000 Euro Premium angekommen […]

Schoko-Tag in Nairobi
Geschrieben von

Schoko-Tag in Nairobi

Bevor es mit dem ZDF auf die Blumenfarmen geht, habe ich meine Kollegen von Fairtrade-Africa in Nairobi besucht. In den letzten Jahren ist das Büro auf inzwischen 15 Personen gewachsen, die die Arbeit in Afrika koordinieren. Aber erst haben wir unseren Beitrag zum Schokotag der Fairen Woche geleistet und ein Foto nach Köln geschickt. Dafür […]

Tour de Sher
Geschrieben von

Tour de Sher

Zwischendurch bin ich mit einen Sher-Fahrrad kreuz und quer bewusst ohne Begleitung über die Farm gekurvt und habe Gewächshäuser besucht. Zum Glück spricht immer einer Englisch, damit die Verständigung klappt. Ohne jetzt zu romantisieren, aber nach meinem Eindruck stimmt das Betriebsklima. Es lauft fast überall Musik, die Frauen reden sowas von viel miteinander (kennt man […]