Die zweite Woche in Nairobi – Tea Time
Geschrieben von

Die zweite Woche in Nairobi – Tea Time

Auch die zweite Woche entpuppt sich als sehr spannend und lehrreich. Meine Aufgaben im Bereich Kommunikation werden immer klarer. Zu Beginn der Woche stand alles im Zeichen des Launches einer neuen Tee-Reihe von Kericho Gold Teas. Am Dienstag wurden elf Tees mit dem Fairtrade-Siegel für den kenianischen Markt vorgestellt. Atteatude Teas Das Event fand im […]

Grüße aus Nairobi
Geschrieben von

Grüße aus Nairobi

Liebe Leute, im Rahmen meines Volontariats bei TransFair e.V. darf ich ein Praktikum bei Fairtrade Africa machen! Am Montag war mein erster Tag und ich wurde sehr herzlich im Fairtrade Afrika-Büro in Nairobi empfangen. Im Vorfeld habe ich bereits mit Janet Sudi, meiner Ansprechpartnerin während des Praktikums, einige Aufgaben besprochen. Diesen Plan haben wir nun […]

Der Norden Perus – Das Mekka der Fairtrade Bio Bananen
Geschrieben von

Der Norden Perus – Das Mekka der Fairtrade Bio Bananen

Im Juli 2016 haben wir unsere erste  Reise in die wichtigste Anbauregion für Fairtrade Bio Bananen auf dem deutschen Markt unternommen: Wir sind in den Norden Perus gereist. Bei Fairtrade Deutschland sind wir für die Fairtrade-zertifizierten Bio-Bananen zuständig. Denn in Deutschland sind alle Fairtrade-Bananen zugleich auch bio-zertifiziert. Wir betreuen die Handelsunternehmen in Deutschland, die Fairtrade […]

Hendrik in der (Fairtrade-) Schokoladenfabrik
Geschrieben von

Hendrik in der (Fairtrade-) Schokoladenfabrik

Es ist extrem warm und feucht und die Luft ist drückend. Das waren meine ersten Eindrücke, als ich in Kamerun ankam. Douala, wirtschaftliche Hauptstadt und Millionenmetropole (rund 2 Millionen Einwohner) ist laut, dreckig und das starke Verkehrsaufkommen verstopft die Straßen. Je weiter man sich von der Hauptstadt entfernt, desto schlechter werden die Straßen, desto besonderer […]

Kinderarbeit in Lieferketten bekämpfen
Geschrieben von

Kinderarbeit in Lieferketten bekämpfen

Neulich entstand eine unglaubliche Geschichte in Berlin – ausgelöst von fünf Kindern im Alter zwischen zehn und elf, die sich bei Modehäusern in Berlin für einen Job vorgestellt haben, willens unterbezahlt Überstunden zu machen. Nicht verwunderlich, dass sie abgelehnt wurden mit der Begründung, dass sie viel zu jung für eine Anstellung seien  – das wäre […]