Das ist doch voll Banane!
Geschrieben von
Veröffentlicht in

Das ist doch voll Banane!

Die Fruit Logistica – auf der internationalen Messe wuseln Anzugträger zwischen Ständen in knalligen Farben und Regalen mit auf Hochglanz polierten Früchten. Hinter den Kulissen der ach-so-bunten Branche geht es weniger glanzvoll zu: Der Fruchthandel ist ein knallhartes Geschäft. „Wir reden hier von Margen im Cents-Bereich“, erklärt Silvia Campos, Expertin für Bananen bei Fairtrade International. […]

Geschrieben von

Naivasha Babyboom

Naivasha ist schnell gewachsen. Knapp 182.000 Einwohner zählt die Stadt am gleichnamigen See, um den sich der Horticultur-Sektor zentralisiert hat. Es ist eine junge Stadt, mit junger Bevölkerung – und: hoher Geburtenrate. Die Versorgung der Schwangeren war schlecht. Bis zu drei Frauen teilten sich ein Bett, Hygiene und professionelle Versorgung? Ein Manko in der Geburtsstation […]

Schlaflos bei Panda
Geschrieben von

Schlaflos bei Panda

In gewisser Weise ist dieser Blog-Beitrag ein Kauf-Aufruf. „Sag den Leuten in Deutschland, sie sollen mehr Fairtrade-Rosen kaufen. Sie sollen wissen, dass sie so den Lebensstandard von jemandem an einem anderen Ort verbessern.“ Zu dieser Botschaft beauftragt hat mich Esther Wangari. Sie ist keine Unbekannte für mich, denn schon bei einem vorhergehenden Besuch durch eine […]

Es geht heiß her – Weltklimakonferenz in Paris
Geschrieben von

Es geht heiß her – Weltklimakonferenz in Paris

Jetzt ist er raus. Offiziell, international, systemweit. Der Fairtrade-Klimastandard. Und wo hätte er passender starten können, als im Rahmen der berühmten Weltklimakonferenz „Conference of the Parties“ – besser bekannt als „COP“, wo sich derzeit die Weltpolitik zum 21. Mal die Köpfe heiß diskutiert, wie es zu schaffen ist, dass der Karren (die Welt) nicht doch […]

Like Rice in the sunshine
Geschrieben von
Veröffentlicht in

Like Rice in the sunshine

Am Sonntag, Tag fünf unserer Reise, ging es zunächst raus auf jene Felder, die dem thailändischen Herbst den Namen „Golden Season“ geben. Es wird höchste Zeit, dass der Reis geerntet wird, manche der Garben sind schon überreif, so dass die Reiskörner zum Teil von selbst herausfallen – das sollte aber natürlich erst beim Dreschen passieren. […]