Die Deutsche Meisterschaft der Floristen existiert schon seit 30 Jahren und fand dieses Jahr zum 3. Mal in den Potsdamer Platz Arkaden in Berlin statt. 12 Finalisten haben ihre Bundesländer vertreten und traten in der grünen und sonnigen Hauptstadt gegeneinander an, um den Titel Deutscher Meister der Floristen zu gewinnen. Veranstalter waren die Fleurop AG und der Fachverband Deutscher Floristen.

Mit einer herzlichen Begrüßungsrede vom Berliner Bürgermeister, Klaus Wowereit am Freitag wurde die Meisterschaft der Floristen für die nächsten zwei Tage eröffnet. Unter Beobachtung neugieriger Passanten (ca. 50.000 Besucher allein am Freitag!), den Freunden und Familienmitgliedern und zu guter Letzt der kritischen Jury haben die 12 Finalisten Alles gegeben, um die revolutionären Themen wie z.B. „Die Industrielle Revolution“, „Revolution der Zukunft“ oder „Florale Hommage an einen Revolutionär“ künstlerisch aber auch technisch zu präsentieren.

Am Samstag ging der Marathon um den Titel weiter und auch die letzten beiden Themen „Revolution in Europa“ und „Das fantastische Gesicht der Anthurie“ wurden von den Floristen mit großer Begeisterung und viel Kreativität dargestellt. Jeder Florist brachte seine individuelle Note ein und verzauberte das Publikum – mal mithilfe von vielen Blumen, mal durch wenige in Szene gesetzte Blüten.  Ausgewählte Hilfsmittel und Dekorationsgegenstände aus Glas, Holz, Stein und Metall gaben den Kunstwerken den letzten Schliff.

And the winner is…

Dieses Jahr hat es Marcel Schulz aus Baden-Württemberg geschafft, sich gegen 11 andere Top-Floristen durchzusetzen. Damit übernimmt er den Titel seines Vorgängers Jürgen Herold für die nächsten zwei Jahre.

Er überzeugte die Jury in allen drei Kategorien (Konzept, Idee und Farbe). Die floralen Kunstwerke aller Teilnehmer waren beeindruckend und es war eine tolle Erfahrung zu sehen, welche Wirkung Blumen haben können, insbesondere dann, wenn sie durch ein perfektes Handwerk in Szene gesetzt werden.

 

Zum ersten Mal fand auch der Azubi-Cup der Fleurop Jungen Wilden statt.Die Auszubildenden wurden von den Starfloristen von Fleurop, den Jungen Wilden gecoached und durften in 13 zweier Teams ihr Engagement, ihre Ideen und ihre Kreativität vor großem Publikum am Samstag unter Beweis stellen. Gemeinsam entwickelten die Floristen mit den Azubis Ideen und gaben ihnen technische Unterstützung, jedoch war die Umsetzung frei den Azubis überlassen. Es war toll zu sehen, mit welchem Engagement der Nachwuchs der Branche sich präsentiert hat. Am Samstagabend wurden die Gewinner des Azubi-Cups und der neue Deutsche Meister der Floristen in festlichem Ambiente in der Arena Berlin in Treptow gekürt.

Fairtrade-Blumen im Fokus

In den Potsdamer Platz Arkaden waren neben den Finalisten auch wir als Fairtrade Deutschland mit unserem Stand im Fokus. Viele Konsumenten, Interessierte und Floristen haben uns angesprochen und wollten von uns wissen: Wie funktioniert Fairtrade in der Praxis? Wofür steht das Siegel genau? Wie unterscheidet sich die Qualität von Fairtrade-Rosen von nicht Fairtrade-Rosen? Woher kommen die Fairtrade-Blumen?

Es war eine rundum beeindruckende und schöne Veranstaltung, an der wir uns gerne beteiligt haben!