Köln im Juni. Der Asphalt brennt.

Das Uni-Gelände verwandelt sich in eine riesige Schlange, die ich so noch nicht oft erlebt habe. Mehrere hundert hitzeerprobte Studenten tummeln sich auf dem Albertus-Magnus-Platz und sind heute fest entschlossen, geduldig und friedlich auf ein köstliches und kostenloses Fairtrade Ben & Jerry’s Eis zu warten.  Von dem  bunten Truck gehen magische Anziehungskräfte aus, so dass meine Kollegin Kristin und ich es uns nicht nehmen lassen, heute mal die guten Feen mitzuspielen, die der erwartungsfrohen Menge  den einen Wunsch nach leckerem Eis erfüllen. Kurzentschlossen springen wir in den Truck und „scoopen“ mit der Ben & Jerry’s Crew um die Wette – in einem extrem schlangestehende-menschen-freundlichem Tempo, in dem bei jedem Truck-Stopp in Österreich, der Schweiz und in Deutschland innerhalb von 4 Stunden im Schnitt 5.000! Eisbecher über den Tresen gehen.  Und eigentlich erfüllen wir damit nicht nur einen, sondern gleich drei Wünsche – das Eis ist nicht nur lecker, es ist außerdem von hervorragender Qualität und stärkt durch die Verwendung von Fairtrade-Zutaten die Produzenten der Rohstoffe im Süden. Das ist ein gutes Gefühl.

Die Ben & Jerry Crew ist cool, gut drauf und hat ein Herz für ihre Eis-Fans – obwohl es von den drei neuen „Cores“ Karamel Sutra, Blondie Brownie und Peanut Butter Me Up eigentlich immer nur die Sorte gibt, die gerade „gescoopt“ wird, lässt sich die Crew immer wieder erweichen und erfüllt auch den ein oder anderen Sonderwunsch nach der Lieblingssorte.  Mit der Beute in der Hand legen sich die Beschenkten auf die riesigen kuhfleckigen Ben & Jerry’s Sitzsäcke und genießen die Sonne und das Beisammensein. „Peace, Love and Ice Cream“ liegen in der Luft.

An einem separaten Stand werden die Vorbeiziehenden über Fairtrade informiert und können mit einem cool inszenierten Foto Ben & Jerry’s T-Shirts gewinnen. Meine beiden Kinder, die es sich nicht haben nehmen lassen, hier auch mal vorbeizuschauen, bekommen alle ein T-Shirt geschenkt und sind happy. Beim Abschied bedanke ich mich für die tolle Zusammenarbeit und mache mich nach 4 Stunden auf den Heimweg. Nach ein paar Schritten meint meine Tochter zu mir: „Mama, hast du gehört, was der zum Abschied gesagt hat? HDGDL! Weißt du eigentlich, was das heißt?“ „Ja, so etwas in der Art hab ich schon mal gehört…“  Peace, Love, Fairness für die Produzenten der Rohstoffe im Süden, Respekt vor der Umwelt und Engagement für die milchliefernden Kühe – das passt zusammen und wird hier gelebt. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch, Ben & Jerry’s!

Der Truck ist noch bis zum 1.Juli in Deutschland unterwegs – wann er wo hält, steht hier: https://www.benjerry.de/sorten/cores