Nach unserem Besuch bei COMSA berichten wir nun aus dem Westen Honduras‘.

Besuch bei COPRANIL in Corquin

Am 24. November besuchten wir die Kooperative COPRANIL in Corquin. Die Kooperative wurde vor 16 Jahren gegründet, und seit zehn Jahren ist das Gründungmitglied Esperanza Lopez Geschäftsführerin der Kooperative. Seit zwei Jahren sind sie Fairtrade-zertifiziert. Für die Zertifizierungen ist eine junge und sehr engagierte Mitarbeiterin zuständig. Sie fährt regelmäßig zu allen Mitgliedern raus, um die Einhaltung der Standards zu prüfen und begleitet die Audits und entsprechende Vor-und Nachbereitung.

Auch die Prämiengelder wurden schon genutzt. Es wurde gemeinschaftlich entschlossen beispielsweise eine Küche und einen Aufenthaltsraum für die Angestellten zu bauen. Außerdem wurden ein Teil des Beneficio Humedos, der Trocknungsanlage und weitere soziale Unterstützungen finanziert. Ein Beitrag wurde auch direkt an die Mitglieder ausgezahlt.

Besuch einer jungen Kooperative

Unser nächstes Ziel war die Kooperative CAFESCOR, nicht weit von COPRANIL. Die Kooperative ist erst seit einem Jahr Fairtrade-zertifiziert und hat 45 Mitglieder, 13 davon sind Frauen. Diese Gemeinschaft hat bereits seit einigen Jahren im Verbund gearbeitet – vor ein paar Jahren haben sie sich dann zu einer Kooperative formiert. In diesem ersten Jahr haben sie bereits 50% der Ernte als Fairtrade verkaufen können.

Die Fairtrade Prämie haben sie zu 60% in eine neue Anlage des Beneficio Humedo investiert. 40% gingen in die Produktion von biologischem Dünger, Produktivität und Soziales. Für die Mitglieder wurden beispielsweise Latrinen aus Blechkonstruktion finanziert. Wenn ein Mitglied etwas Höherwertiges bauen möchte, bekommt er den entsprechenden Betrag im Wert der Blechkonstruktion und kann den Rest dazu zahlen.